Heimniederlage am Muttertag

Einen leider schwarzen Tag erwischte unser Team am Sonntag gegen den FC Sulz. Die Oberländer gingen mit einem 1:4 als Sieger vom Platz und versetzten unserem Team den ersten richtigen Dämpfer in der Rückrunde. 

Fliesen Heim FC Sulzberg – FC Sulz   1:4 (0:1)

Fünf Minuten blinkten von der Anzeigetafel, als sich der FCS vor dem Kasten der Sulzer erstmals gefährlich zu Wort meldete. Der Kopfball von Johannes Sinz aus zentraler Position ging jedoch deutlich über das Tor. Fortan waren es die Gäste, die etwas mehr ins Spiel investierten. Der FC Sulz hatte leichte Feldvorteile, während unser FCS im Spiel nach vorne erhebliche Probleme hatte und noch nicht richtig im Spiel war. Zu uninspiriert, zu langsam und zu wenig durchschlagekräftig war das Offensivspiel, das unsere Mannschaft an den Tag legte. Aber auch der FC Sulz vermochte es nicht, unsere Elf wirklich in Gefahr zu bringen. Im Großen und Ganzen entwickelte sich eine Partie auf sehr mäßigem Niveau. So passte auch das 0:1 der Gäste voll und ganz zum spielerischen Geschehen auf dem Platz. Nach einer Ecke von links war es Cornelius Blank, der das Leder unglücklich per Kopf ins eigene Tor bugsierte. Da beide Teams kaum mehr etwas zustande brachten, ging es in einer sehr überschaubaren ersten Hälfte mit dem knappen 0:1-Vorsprung für die Gäste in die Pause.

Die erste Chance kurz nach der Pause hatte wieder unser FCS. Ein scharfer Schuss von Stefan Eienbach konnte jedoch vom Torhüter der Gäste abgewehrt werden (47.). Im Gegenzug fiel dann das 0:2 für den FC Sulz. Mario Lescher zieht aus ca. 16. Metern ab und trifft genau ins linke Kreuzeck. Nach diesem erneuten Gegentreffer war unser Team nun angezählt. Nur vier Minuten brauchten gnadenlose Sulzer um gegen einen wankenden FCS sogar auf 3:0 zu erhöhen: Nach einem Lattentreffer war es Fabian Dria, der zur Stelle war und vollstreckte. Unser Team ließ sich nun zum Glück jedoch nicht ganz fallen und versuchte so schnell wie möglich den Anschlusstreffer zu erzielen. Es ergaben sich eine Reihe guter Möglichkeiten, aber irgendwie wollte es an diesem Sonntag Nachmittag einfach nicht klappen. Es dauerte bis zur 84. Minute, als Philipp Huber nach Vorarbeit von Dominik Giselbrecht endlich zum Torerfolg kam. Dieser Treffer kam aber zu spät, um die Sulzer noch in Bedrängnis zu bringen. In der Nachspielzeit nutzen die Gäste noch einen Konter und erhöhten auf 1:4. Gleich danach war Schluss und die zweite Heimniederlage in der Rückrunde war besiegelt. Der FC Sulz war keinesfalls ein übermächtiger Gegner, zeigte sich aber überaus effizient und machte aus fast jeder Gelegenheit ein Tor. Unsere Mannschaft muss nun alles daran setzen, trotz der vielen verletzungsbedingten Ausfälle das Beste daraus zu machen und beim nächsten Spiel einfach wieder „Vollgas“ zu geben. Bereits am kommenden Donnerstag (Christi Himmelfahrt) ist unser FCS zu Gast beim Tabellendritten aus Koblach. Anpfiff ist um 17.00 Uhr.

Fliesen Heim FC Sulzberg: Markus Kirchmann – Klaus Hirschbühl, Alexander Epp, Roman Hurka, Florian Felder  – Stefan Eienbach, Richard Baldauf, Antonio Paturzo, Cornelius Blank – Johannes Sinz, Philipp Huber

Tore:

0:1 Eigentor (33.)

0:2 Mario Lescher (48.)

0:3 Fabian Dria (52.)

1:3 Philipp Huber (84.)

1:4 Dominik Erhart (90+4.)

Spielerwechsel:

57.Min: Dominik Giselbrecht für Cornelius Blank

66.Min: Marcel Fink für Richard Baldauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.