Torreiche Niederlage im Alpenstadion

Die zahlreichen Zuschauer bekamen am Samstag im Alpenstadion einige Tore zu sehen. Im Vorspiel konnte unser 1b einen ungefährdeten 3-1 Sieg gegen die SPG Buch 1c einfahren, anschließend setzte es für unser Eins eine weitere Niederlage. Mit 4-5 verlor man gegen den SV Lochau.

Die Erfolgsserie unseres 1b geht weiter, 3-1 hieß es am Ende gegen die SPG Buch 1c. 4 Siege und 3 Unentschieden lautet die Bilanz nach 7 Spielen, auf dem Papier bedeutet das aktuell den 2. Tabellenrang. Die Mannschaft von Martin Gigler begann sehr druckvoll und war bereits nach 11. Minuten nach Toren von Philipp Huber und Aydin Azim 2-0 in Front. Kurz vor der Pause dann die Vorentscheidung durch Kevin Müller zum 3-0 (45.). In der zweiten Hälfte wäre bei konsequenterer Chancenverwertung sicher noch ein höheres Ergebnis drin gewesen, kurz vor Ende waren es allerdings  die Gäste aus Buch, die zum Endstand von 3-1 trafen (83.). Ein verdienter Sieg für Florian Kirchmann und seine Truppe.

Die anschließende Landesligapartie gegen den SV Lochau hatte einiges zu bieten. Bereits nach 4 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Tor von Michael Feurle. Nach einem Eckball der Gäste stand Robin Lhotzky völlig frei am langen Pfosten und drückte die Kugel per Kopf zum 0-1 in die Maschen (4.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später ein Tor der Marke Tor des Monats. Wiederum war ein Eckball Ausgangspunkt eines Treffers, diesmal allerdings auf der anderen Seite. Martin Sinz spielte einen flachen Ball Richtung 16er auf Manuel Möß, dieser nahm den Ball schnell an und verwandelte volley ins kurze Kreuzeck zum 1-1 (8.). In Folge waren wieder die Gäste an der Reihe, nach 2 eklatanten Fehlern in unserer Defensive stellten Stefan Maccani (12.) und Patrick Prantl (24.) innert gut 10 Minuten auf 1-3 für Lochau. Unserer Mannschaft merkte man die Verunsicherung an und so kamen die Lochauer immer wieder gefährlich vor das Gehäuse von Michael Feurle. In der 42. Minute schien die Messe dann gelesen, nach einem Foul im 16er entschied Schiri G. Böckle völlig zu Recht auf Strafstoß. Stefan Maccani ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball trocken im linken Kreuzeck zum 1-4. Kurz vor der Halbzeit wurde es dann nochmal richtig interessant. Mit einem Doppelpack verkürzte Johannes Sinz auf 3-4. Zuerst staubte er einen Ball im Strafraum ab (42.), nur 3 Minuten später überlupfte er den herausgeeilten Keeper der Lochauer zum Anschlusstreffer (45.). Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte dauerte es lange bis wieder etwas zählbares heraussprang. Das Match verlor aber keinesfalls an Intensität, ganz im Gegenteil. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Meter im Mittelfeld und so wollte auch kein geordneter Spielaufbau zustande kommen. In der 82. Minute war es Gästestürmer Fabian Fink der nach einem schnell vorgetragenen Konter auf 3-5 für Lochau stellte. Unsere Mannschaft gab sich aber nicht auf und stemmte sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Nach einem Ringkampf im 16er der Gäste zeigte Schiri Böckle abermals auf den Elfmeterpunkt, Johannes Sinz übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 4-5 (86.). Leider war das dann auch der Entstand, denn in den letzten Minuten passierte nichts mehr.

Diese Niederlage war nun die dritte in Folge, 12 Gegentore in 3 Spielen sind einfach zuviel, um die Partien positiver zu gestalten. Daran sollten Trainer und Spieler unter der Woche intensiv arbeiten, damit endlich einmal wieder hinten die „Null“ steht.

Aufstellung: TW Michael Feurle, 3 Sandro Delfauro, 5 Alexander Epp, 9 Stefan Eienbach (K), 11 Martin Sinz, 14 Yannick Alber, 17 Manuel Möß, 19 Johpan Wolf, 22 Chris Schmähl, 23 Johannes Sinz, 33 Alex Fink.

Ersatzbank: ET Michael Schmähl, 4 Tobias Vögel, 6 Peter Wild, 10 Manuel Sohler, 18 Richard Baldauf.

Auswechslungen: HZ.: Manuel Sohler für Alexander Epp; HZ.: Peter Wild für Sandro Delfauro; 84.: Richard Baldauf für Johpan Wolf

Tore: 0:1: Lhotzky Robin (4.) 1:1: Manuel Möß (8.) 1:2: Stefan Maccani (12.) 1:3: Patrick Prantl (24.) 1:4: Stefan Maccani (Strafst., 42.) 2:4: Johannes Sinz (44.) 3:4: Johannes Sinz (45+1.) 3:5: Fabian Fink (82.) 4:5: Johannes Sinz (Strafst., 86.)

Gelbe Karten:  Fehlanzeige

Zuschauer: 250 / Schiedsrichter: German Böckle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.