Bittere Heimniederlage

Stark ersatzgeschwächt ging unser Eins in das Heimspiel gegen den SK Brederis. Das man am Ende mit 1-5 den kürzeren zog, lag letztlich auch ein wenig daran, dass in den entscheidenden Momenten das nötige Quentchen Glück fehlte und natürlich auch an der Abgebrühtheit der Gäste vor dem Tor von Michael Feurle.

Nach einer halben Stunde stand es bereits 2-0 für die Gäste, Oldie Dogan Uyar durfte sich zweimal in die Torschützenliste eintragen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzte dann Yannick Alber nach feinem Zuspiel von Manu Möß auf 1-2. Nach der Pause kam die Mannschaft von Trainer Joachim Baur sehr druckvoll aus der Kabine. Die ersten 15 Minuten in Hälfte zwei gehörten klar unserem Team, zuerst visierte Kevin Müller per Kopf den Querbalken an, kurz darauf landete ein Fernschuß von Müller an der linken Stange. In diese Drangphase hinein machte Brederis das 3-1. Nach einer Ecke an den kurzen Pfosten köpfte Ergüven freistehend ein (64.). Der Schock saß tief bei Kapitän Richard Baldauf und Co. es wollte einfach nichts mehr gelingen vor dem Tor der Bresner. So stellten die Gäste über Kum (81.) und ein Eigentor (89.) auf 5-1. Am Ende eine äußerst bittere Niederlage, die etwas zu hoch ausgefallen ist.

Direkt im Anschluß legten sich die Musikanten von Wellweag umso mehr ins Zeug. Mit stimmungsvoller böhmischer Blasmusik sorgten die Sulzberger Musiker für einen tollen Dämmerschoppen im Alpenstadion. Ein durchweg gelungenes Event, ein großes DANKESCHÖN nochmals an Wellweag und die Festführer Edith und Richard Alber von der Bäckerei Alber für einen super Abend!

Aufstellung: TW Michael Feurle,  2 Alexander Epp, 10 Martin Gigler, 11 Martin Sinz, 14 Yannick Alber, 16 Klaus Hirschbühl, 17 Manuel Möß, 18 Richard Baldauf, 19 Johpan Wolf, 20 David Heidegger, 22 Kevin Müller

Ersatzbank: ET Sezer Karakas, 4 Tobias Vögel, 9 Philipp Huber, 15 Aydin Azim, 23 Michael Fink.

Auswechslungen: 32.: Michael Fink für Johpan Wolf HZ.: Tobias Vögel für Martin Gigler 79.: Philipp Huber für Yannick Alber

Tore  0:1: Dogan Uyar (27.) 0:2: Dogan Uyar (30.) 1:2: Yannick Alber (45.) 1:3: Erkan Ergüven (64.) 1:4: Adem Kum (81.) 1:5: Tobias Vögel (ET, 89.)

Gelbe Karten:  Fehlanzeige

Zuschauer: 200 / Schiedsrichter: Nusret Mutlu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.