Unglückliche Niederlage zum Schluss

Im letzten Spiel der Herbstsaison gab es für unser Eins eine unglückliche Niederlage, zu Hause gegen den TSV Altenstadt. Mit 1-0 zog man den kürzeren, nichtsdestotrotz war es eine tolle Hinrunde unserer Jungs.

Das Spiel insgesamt war auf einem überschaubaren Niveau, geprägt von viel Kampf und Einsatz beider Teams, spielerisch sprang dabei aber nur selten etwas zählbares heraus. In der ersten Hälfte war es dann auch eine ausgeglichene Partie mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, die Größte verzeichnete der Altenstädter Timo Engljähringer mit einem Pfostenknaller kurz vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte versuchten die Mannen von Trainer Michael Fink dann etwas mehr Druck auf das Tor der Gäste aufzubauen, was teilweise auch sehr gut gelang, nur der Ball wollte einfach nicht in die Maschen. In der 62. Minute musste dann Fabian Giselbrecht nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen. Wer dachte die Gäste seien nun im Vorteil sah sich getäuscht, mehr vom Spiel hatte in dieser Phase definitiv unser Eins. In der 75. Minute hallte dann bereits der Jubel durchs Alpenstadion, allerdings wurde der Treffer von Stefan Eienbach nach schönem Zuspiel von Martin Sinz wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben, eine sehr knifflige Entscheidung. So kam der Stimmungskiller´leider kurz vor dem Ende der Partie in Form von Gästespieler Florian Lins, der eine Standardaktion völlig frei am zweiten Pfosten unbedrängt zum 0-1 einköpfen konnte (88.). So blieb es auch bis zum Schluss und nach 8 ungeschlagenen Spielen war wieder einmal eine Niederlage perfekt. Natürlich ärgerte man sich direkt nach den 90. Minuten über die verpassten Chancen, doch unterm Strich muss man Trainer Michael Fink und seiner Mannschaft ein dickes Lob für diese Herbstsaison aussprechen. Es lief nicht immer alles nach Plan, der Kader war personaltechnisch durchweg am Limit, doch Trainer und Mannschaft verstanden es, daraus eine starke Einheit zu formen, welche mit vollem Einsatz und Leidenschaft für unseren Fliesen Heim FC Sulzberg gespielt hat.

In der Endabrechung im Herbst steht man nun mit 26 Punkten auf einem guten 9. Tabellenrang, mit Tuchfühlung zu den oberen Rängen. Jetzt geht es in die wohlverdiente Winterpause für Trainer und Spieler und im Frühling werden dann die Karten wieder neu gemischt.

Aufstellung: TW Michael Feurle, 3 Sandro Delfauro, 4 Tobias Vögel, 7 Patrick Eller, 8 Dietmar Spiegel, 9 Stefan Eienbach,  10 Fabian Giselbrecht, 11 Martin Sinz, 13 Klaus Hirschbühl, 19 Johpan Wolf, 23 Marcel Praml

Ersatzbank: ET Lucas Vögel, 5 Martin Gigler, 6 Azim Aydin, 12 Raphael Knill, 17 Kevin Müller

Auswechslungen:  75.: Kevin Müller für Martin Sinz 89.: Azim Aydin für Patrick Eller 90.: Raphael Knill für Marcel Praml

Tore: 0:1: Florian Lins (88.)

Gelbe Karten:  43.: Fabian Giselbrecht (Unsportl.) 55.: Tobias Vögel (Foul) 79.: Sandro Delfauro (Foul) 84.: Patrick Eller (Kritik) 87.: Kevin Müller (Foul) 90.: Stefan Eienbach (Foul) .: Azim Aydin (Kritik)

Gelb-Rote Karten: 62.: Fabian Giselbrecht (Foul)´.: Azim Aydin (Unsportl.)

 

 

Zuschauer: 300 / Schiedsrichter: Stefan Macanovic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.